Exzellent reisen mit cube : travel Berlin

Weihnachten in Vietnam

14. September 2018

Nördlich von Cam Ranh in direkter Strandlage: The Anam. © The Anam

Wer über Weihnachten im vietnamesischen Luxushotel The Anam eincheckt, muss nicht auf europäische Traditionen verzichten. Der Weihnachtschor des Resorts übt bereits seit Wochen mit dem deutsch-österreichischen General Manager Herbert Laubichler-Pichler traditionelle Weihnachtslieder wie „Stille Nacht, heilige Nacht“. Der Weihnachtsklassiker wurde vor 200 Jahren im Salzburger Land komponiert. Am 23. Dezember wird der Weihnachtsbaum mit tatkräftiger Unterstützung des Resort-Chors feierlich erleuchtet und läutet auch in Vietnam die besinnlichste Zeit des Jahres ein. Für Groß und Klein hat sich das Team des The Anam zahlreiche Highlights einfallen lassen. Kinder dürfen sich auf Bastelnachmittage mit dem Weihnachtsmann und selbstgemachte Cupcakes freuen. Für Erwachsene wartet das Resort über die Feiertage und auch zum Jahreswechsel mit Weinverkostungen, Cocktail-Einladungen, Afternoon Tea, Livemusik Events und DJ Abenden auf. An Weihnachten sowie an Silvester ist für jeden Geschmack etwas dabei: ob Galadinner im The Indochine Restaurant, vietnamesisches Themenbuffet im Lang Viet Restaurant & Bar oder siebengängiges Verwöhnmenü im Fine-Dining Restaurant The Colonial. Zudem verwandelt sich der weitläufige Garten des Resorts während der Feiertage in ein open air Kunstatelier, in dem zahlreiche vietnamesische Künstler ihren Pinsel schwingen und Einblick in ihren Alltag geben. Mit „Artist in Residence“ haben Gäste die Möglichkeit, lokale Künstler persönlich kennenzulernen und ihnen über die Schulter zu schauen. Die neuen Werke werden im Anschluss bei einer feierlichen Vernissage ausgestellt. Das neue Jahr beginnt für Gäste des The Anam mit einer weiteren Tradition aus Österreich – dem Neujahrskonzert. Mit Blick auf den Strand und klassischen Klängen beginnt in Vietnam das Jahr 2019.
Weitere Informationen zum Hotel und attraktiven Anreisepaketen erhalten sie in unserem Reisebüro. Unter www.theanam.com können Sie das Haus selber erkunden.

Eine kleine Gallerie habe ich hier erstellt. © The Anam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über The Anam
Eine Reise in die koloniale Vergangenheit Vietnams – das ist The Anam. Das noch junge Fünf-Sterne-Luxusresort liegt nördlich von Cam Ranh, direkt an einer der schönsten Buchten des Landes. Massentourismus ist hier ein Fremdwort. The Anam ist der Inbegriff eines tropischen Strandresorts, das die landestypische Bauweise mit aufgreift und aus zwei Teilen besteht: The Anam Villas und The Anam Deluxe Collection. The Anam Villas bietet 117 Villen unter anderem zwölf zweistöckige The Anam Ocean View Pool Villen mit drei Schlafzimmern, großzügigem Wohnbereich, Privatpool und weitem Blick über das Meer, 19 weitläufige Pool View Villen mit separatem Wohnbereich und zwei Private Pool Villen mit eigenem Spabereich. So vielfältig die Unterkünfte, so einheitlich ist wiederum das Interiordesign: Der elegante Kolonialstil ist eine Reminiszenz an die Geschichte des Landes. Umgeben von einer weitläufigen Gartenanlage fügt sich das Resort harmonisch in die Umgebung ein und liegt direkt am hoteleigenen Privatstrand. In den Restaurants und Bars wird ein Mix aus vietnamesischer und europäischer Küche serviert. Das The Anam Spa, drei großzügige Poollandschaften, Fitnessräumlichkeiten, Wassersportmöglichkeiten, 3D Kino und der Yoga-Bereich laden zum Relaxen und Entspannen ein.
Weitere Informationen in unserem Reisebüro oder unter www.theanam.com.

Diese Meldung wurde uns von der Touristikdepesche zur Verfügung gestellt.

 

Besuchen Sie
New York

verwandte Beiträge

Comments are closed.